UMWELTSCHUTZDIENST (USD) - Freiwillige Feuerwehr Köln

Die CBRN-Einheit der FF Köln 

Der Umweltschutzdienst (USD) ist auf die Gefahrenabwehr von Stoffen chemischen, biologischen, radiologischen und nuklearen (CBRN) Ursprungs spezialisiert. Unsere Expertise liegt hierbei in der Messung und Detektion dieser Gefahrstoffe zum Schutz von Bevölkerug und Umwelt. Als Teil der Analytischen Task Force Köln (ATF Köln) begleiten wir entsprechende Gefahrstoffeinsätze nicht nur in Köln, sondern darüber hinaus im Umkreis von ca. 200 km.

Die Einheit für

chemische

slideChemie

biologische

slideChemie

 

radiologische und nukleare

slideChemie

 

(CBRN) Gefahrenquellen

feuer

26/24
FEUER 1

22.05.2024 | 11:57 Uhr
Köln

Rauch steigt aus einem Fenster auf

feuer

25/24
AUTO 1

22.05.2024 | 03:19 Uhr
Köln

PKW in Vollbrand (Einsatzabbruch auf der Anfahrt, Brand wurde durch die BF gelöscht)

feuer

24/24
WASSER

21.05.2024 | 17:52 Uhr
Köln

Überschwemmung einer Straße

   
 

Übung der Analytischen Taskforce Köln – ATF 3

Am 20.04.2024 hat die ATF Köln eine gemeinsame Übung der ATF-Mitglieder der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Köln durchgeführt. Für die Übung wurde als Schadenslage ein Austritt von mehreren Mineralölerzeugnissen aus einem Tank-Schiff auf dem Rhein angenommen.

Die USD-Mannschaft übernahm bei der Übung einerseits Logistik-Aufgaben und anderseits die Probenahmen / Messungen an diversen Stellen im gesamten Stadtgebiet. Neben den direkten Rückmeldungen an die Einsatzleitung, führten wir die genommenen Proben anschließend auch der Analytik zu.

Hintergrundinformationen zur ATF (CBRN):

Bund und Länder haben sich in 2002 auf die „Neue Strategie zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland“ verständigt. Neben der optimalen Zusammenarbeit zwischen Bund und Länder, ist auch die Bewältigung von national bedeutsamen Gefahren- und Schadenslagen ein Teil der Zielsetzung dieser Strategie.

Der Sonderschutz mit Hilfe von hoch spezialisierten, mobilen Einsatzkräften (Task Force) stellt die höchste Schutzstufe (4) der Gefahrenabwehr dar. Die ATF dient dabei dem Schutz der Zivilbevölkerung bei chemischen, biologischen und radiologischen / nuklearen Gefahrenlagen. Sie verfügt u.a. über besondere Fähigkeiten in der CBRN-Probennahme, -Analytik und -Beratung, die über die üblichen Möglichkeiten der kommunalen Gefahrenabwehr hinausgehen.

Quellen: "Die Analytische Task Force" (BBK, 2019) und "ABC-Schutz-Konzept NRW – Teil 6, ATF NRW" (IdF NRW, 2023)

Du hast Lust, dich auch im Brand- und Katastrophenschutz zu engagieren? Dann melde dich bei uns und lerne die Mannschaft des USD bei einem unserer Übungsdienste in Köln kennen! Weitere Informationen hierzu findest du auf der Seite Mitglied werden.

   

 


Am Samstag (02.03.2024) fand die alljährliche Jahreshauptversammlung (JHV) vom Umweltschutzdienst der Freiwilligen Feuerwehr Köln statt. Auf der Tagesordnung standen u.a.:

  • Jahresbericht der USD-Einsatzabteilung (Tätigkeiten als Teil der Freiwilligen Feuerwehr und der Analytischen Taskforce (ATF) Köln),
  • Jahresbericht der Jugendfeuerwehr USD und
  • Beförderungen.

Im Anschluss an die JHV blieben wir noch etwas in geselliger Runde zusammen und haben den Abend bei Speis und Trank ausklingen lassen.


Anstehende Termine:

Mittwoch 22. Mai 2024 18:30 - 21:30
Übungsdienst
Samstag 25. Mai 2024 00:00
JF Moviepark
Samstag 25. Mai 2024 00:00
Movie Park
Samstag 25. Mai 2024 14:00 - 15:00
Longerich Feuerwehrfest neues GH
Mittwoch 29. Mai 2024 19:00 - 22:00
Stammtisch
Legende:
USD-Kalender
Veranstaltungen
JF-USD-Kalender

Wetter-Warnkarte:

Warnkarte

Quelle: DWD


Wasserpegel Rhein:

Quelle: WSV


Aktuelle Warnmeldungen BBK:

 information

Wir benutzen Cookies und externe Inhalte

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige von ihnen sind notwendig. Andere helfen uns, diese Webseite und die Nutzererfahrung zu verbessern. Teilweise können auch Cookies von Dritten gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die nicht-notwendigen Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung stehen.

Wir nutzen außerdem externe Inhalte (z.B. Warnkarten vom DWD und Karten von Google Maps inkl. Google-Schriften). Falls Sie nicht möchten, dass die externen Inhalte geladen werden, wählen Sie bitte "Ablehnen".

Die Entscheidung ist 7 Tage gültig und kann über den Link im unteren Bereich der Seite jederzeit geändert werden.